Aus der Not eine Tugend machen

C01_Stiftung_für_Kopf_Hals_Tumore.png

Die Idee zur Gründung der C01 Kopf-Hals Tumorstiftung 

Am 13.09.2014 hat sich die Welt von Ralf Johannsen mit einem Schlag verändert. Die Diagnose lautete C01.

C01 bezeichnet das von der WHO vergebene ICD-Kürzel für eine bösartige Neubildung des Zungengrundes; Zungengrundkrebs. Es folgten viele, oft schwere Operationen, sowie Chemotherapie und Strahlentherapie, die mit schweren Nebenwirkungen einhergingen. Es blieb eine fortwährende Ungewissheit, ob der Krebs an gleicher Stelle oder durch Metastasen gestreut, wieder kommt. 

 

In all diesen Jahren war Ralf Johannsen froh über die Möglichkeiten der modernen Medizin und die Arbeit excellenter Mediziner, wie die ebenfalls der C01-Stiftung angehörende Ärztin Prof. Dr. Barbara Wollenberg, die in bemerkenswerter Eigeninitiative über die Leitlinien hinaus, behandelte. Zugleich erlebte Ralf Johannsen, aber auch den allgegenwärtigen, finanzierungsbedingten Mangel im Gesundheitswesen.

 

Deshalb haben er, seine Frau Kerstin und Frau Wollenberg am 13.09.2019, genau 5 Jahre nach der Krebsdiagnose, die C01 Stiftung gegründet.

 

Durch die Stiftung haben wir die Möglichkeit C01 bekannter zu machen, die Menschen über diese Krankheit aufzuklären, ihre Prävention greifbarer zu machen. Wir möchten Spendengelder dafür einsetzen, dass die Therapiemöglichkeiten bei C01 und anderen Krebserkrankungen weiter erforscht werden können.

 

Durch die C01 Stiftung können wir Danke sagen und unsere wiedergewonne Kraft im Kampf gegen C01 einsetzen, damit auch andere Patienten den Kampf gegen die Krankheit Krebs gewinnen.